Home / Archiv / Bauplan Vogelhaus entwickeln für Geocaching
Bauplan Vogelhaus

Bauplan Vogelhaus entwickeln für Geocaching

Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching – Was benötigt man zum Entwurf eines Vogelhaus Bauplan?

Let´s do Geocaching! Für dein Geocaching Vogelhaus Projekt brauchst Du zunächst einmal Ideen. Du musst kein Technischer Zeichner sein um Dir eine Form für das Häuschen auszudenken. Setze dich mit Papier und Bleistift bewaffnet, an deinen Schreibtisch und überlege Dir zunächst eine Form. Diese kannst Du im Bauplan Vogelhaus einem richtigen Haus nachempfinden oder Du entscheidest Dich für etwas abstraktere Formen. Zu berücksichtigen ist dein handwerkliches Geschick.

Bist Du noch relativ unerfahren, dann beginne mit einem leicht umzusetzenden Modell. Wichtig ist nur, dass Du bedenkst, dass dein Häuschen welches gleich im Bauplan Vogelhaus entsteht zum Geocaching geschlossen sein sollte. Denn Regen, Schnee und Tiere sollen ja nicht das künftige Geocaching Logbuch zerstören.

Nachdem Du eine grobe Skizze angefertigt hast, nimm Dir ein neues Blatt und ein Lineal zur Hand und überlege wie groß das Häuschen später einmal werden soll. Im Bauplan Vogelhaus verwendest Du nun einen Maßstab für die verkleinerte Ansicht auf der Zeichnung. Zu empfehlen ist 1:4 oder größer, also 1:3 oder 1:2.

Hier ein Beispiel: Wenn Dein fertiges Geocaching Vogelhaus eine Breite von 20cm haben soll, wird mit dem Maßstab 1:2 im Bauplan Vogelhaus eine Breite von 10cm eingezeichnet. So entsteht das fiktive Häuschen schnell auf dem Bauplan Vogelhaus.

Nun fertigst Du Dir eine Zeichnung an, welche die einzelnen Bestandteile aus dem Bauplan Vogelhaus (Seitenwände, Dach, Bodenplatte), als zweidimensionale Flächen abbildet. Damit hast Du Dir deinen Zuschnittsplan angefertigt.

Als letzten Schritt für den Bauplan Vogelhaus musst du neben jeder Seite der einzelnen Flächen noch das original Maß für das Geocaching Vogelhaus notieren.

Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching – Was ist bei der Erstellung zu beachten?

Dieses Projekt ist kinderfreundlich, von zuhause aus machbar und es dauert nur einige Stunden. Befolge einfach Schritt für Schritt diese Anleitung.

Erster Schritt des Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching:

Kaufe deine Materialien ein. Alles was Du später zu Hause benötigst sollte auf der Einkaufsliste stehen. Du brauchst zuerst für dein Geocaching Vogelhaus eine Holzplatte. Diese gibt es überall in Baumärkten. Im Bereich Holz, Möbelbau wirst Du schnell fündig. Angeboten werden Platten in unterschiedlichen Stärken von 1,2cm bis 4cm. Du solltest eine Platte wählen die nicht dicker als 2cm ist.

In der Breite und Länge solltest du darauf achten das für alle deine Teile aus dem Bauplan Vogelhaus ausreichend Platz ist. Du kannst natürlich auch mehrere kurze Holzplatten kaufen.

Tipp: Kurze Holzplatten findet man mit etwas Glück beim Bereich Zuschnitt im Baumarkt – wichtig ist, dass Du Platten von der gleichen Stärke und Holzart wählst. So kannst Du Geld sparen. Außerdem geht Dir später beim Zuschneiden der einzelnen Teile aus dem Bauplan Vogelhaus die Arbeit leichter von der Hand, da Du nicht mit großen sperrigen Platten hantieren musst. Der Vorteil einer großen Platte ist hingegen, dass meist sogar noch ein Rest bleibt. Somit wird das Anzeichnen der Teile aus dem Bauplan Vogelhaus keine lästige Puzzlearbeit.

Zur Wahl des Materials:

Am besten eignet sich Hartholz, beispielsweise Buche oder Eiche, da es von Natur aus witterungsbeständig und langlebig ist. Prüfe ob das Holz unbehandelt ist. Weichhölzer wie Kiefer kannst Du auch benutzen, es lässt sich später leichter zuschneiden und obwohl es nicht so lange hält, sollte es mit anschließender Versiegelung dennoch unseren Ansprüchen für das Geocaching Vogelhaus vollkommen genügen.

Desweiteren solltest Du verzinkte Nägel (< Stärke 4) auf deinem Einkaufszettel notieren, vier kurze Holzschrauben mit einer Länge von ca. 1cm für das Scharnier sowie für den Hakenverschluss. Holzleim, Farbe oder Beize, oder wie vorab die erwähnte Versiegelung für Weichholz stehen ebenfalls auf deinem Besorgungszettel.

Kommen wir nun zu Deinen Werkzeugen:

Du benötigst:

  • Akkuschrauber mit Bohrfunktion oder eine Bohrmaschine
  • Zollstock oder Bandmaß
  • Hammer
  • Handsäge (Alternative, falls man keine Stichsäge zuhause hat)
  • Winkelmesser oder Gehrungssägegestell kannst Du als Hilfe zum Sägen verwenden. So funktioniert ein 45grad Winkel (beispielsweise bei Dachschrägen) am besten.
  • Pinsel oder Lackiererrolle
  • Holzbohrer in der Stärke 4
  • Holzleim (wasserfest)

Zweiter Schritt des Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching:

Nun geht es ans Handwerken. Zeichne Dir jedes Teil aus dem Bauplan Vogelhaus auf deine Holzplatte. Solltest Du dein Häuschen aus dem Bauplan Vogelhaus später nicht farbig streichen wollen, beachte bitte das Du den Verlauf der Maserung beim Anzeichnen der Teile nicht veränderst, also immer die gleich Richtung der Maserung für deine Seitenteile verwendest. Mach deine Markierungen auf der Innenseite Deiner Holzteile, so dass sie nicht sichtbar sind, wenn das Projekt beendet ist – Lack oder Beize decken nicht immer die Bleistiftmarkierungen ab.

Dritter Schritt des Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching:

Säge die einzelnen nun Stücke aus.

Vierter Schritt des Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching:

Markiere Dir die Stellen die später mittels der Nägel miteinander befestigt werden. Dann bohrst Du zuerst die Markierungen vor, damit dir das Holz nicht springt wenn Du die Nägel hineinschlägst. Der Durchmesser des Holzbohrers mit der Stärke 4 ist kleiner als der Deiner verzinkten Nägel, somit pressen sich die beiden zu verbindenden Teile später trotz Vorbohrung noch kraftvoll zusammen.

Tipp: Falls Du keinen Akkuschrauber oder eine Bohrmaschine besitzt ist auch ein einfacher Handbohrer in genannter Stärke ausreichend.

Fünfter Schritt des Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching:

Montiere Deine Bauteile aus dem Bauplan Vogelhaus. Trage eine Spur aus Klebstoff entlang der Innenkanten der Seitenteile auf. Sei hierbei vorsichtig, damit Du nicht zu viel Kleber benutzt, sodass es nicht zwischen den Holzteilen herausgedrückt wird, wenn Du die Teile anschließend zusammenfügst. Sollte das Dach in Deinem Bauplan Vogelhaus aus mehreren Teilen bestehen, wiederhole den Schritt.

Jetzt werden die Nägel in die dafür vorgesehenen Löcher eingeschlagen. Füge nun das Dach, die Außenseiten und den Boden in gleicher Weise zusammen. Je nach Hersteller des Holzleims muss die Trockenzeit berücksichtigt werden.

Sechster Schritt des Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching:

Das Geocaching Versteck, das aus Deinem Bauplan Vogelhaus entstand, ist fast fertig. Markiere Dir den Punkt, wo Du das Scharnier im Häuscheninneren befestigen möchtest und markiere dies natürlich auch auf der Innenseite der Tür.

Achte darauf, dass später die Tür genau bündig passt. Dazu solltest Du mit mehrmaligem Aneinanderhalten augenscheinlich vergleichen, ob Deine Zeichnungen hierfür im Bauplan Vogelhaus korrekt waren.

Nun verschraube das Scharnier einfach ohne Vorbohrungen. Nachdem Du die Tür angebracht hast, fehlt noch das letzte Teil, der Verschluss. Ein handelsüblicher Hakenverschluss (zu finden im Baumarkt im Fachbereich Eisenwaren und Beschläge) ermöglicht ein einfaches Öffnen beim Geocaching. Der Verschluss besteht aus zwei Teilen, die Du zunächst an der Tür sowie der gegenüberliegenden Häuschenseite anzeichnest. Dann wird auch hier eine Holzschraube direkt ohne Vorbohrungen in das Holz geschraubt.

Siebter Schritt des Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching:

Färbe oder Beize Dein Haus. Prüfe ob dein Geocaching Häuschen aus dem Bauplan Vogelhaus sauber und trocken ist. Trage nun gleichmäßig eine wasserbasierte Außenfarbe auf. Eventuell ist ein zweiter oder dritter Anstrich nötig, damit die Farbe gut deckt. Solltest Du dich im Bauplan Vogelhaus bereits für eine Naturholzvariante entschieden haben, nutze eine Holzversiegelung.

Tipp für das Geocaching Häuschen: die Versiegelung gibt dem Holz eine etwas dunkele Nuance, um einen noch dunkleren Ton zu erreichen benutze vor dem Versiegeln Beize. Diese ist in vielen schönen Echtholztönen wie Nussbaum oder Mahagoni erhältlich. Aber vergiss auch hier nicht die vom Hersteller angegebene Trocknungszeit bevor Du anschließend die Versiegelung anwendest.

Du kannst das Dach und die Außenwände aus dem Bauplan Vogelhaus unterschiedlich farbig streichen. Deiner Kreativität für das tolle Geocaching Versteck sind keine Grenzen gesetzt.

Vogelhaus Bausatz Nistkasten
Hochwertiger
Vogelhaus Bausatz

Hier ein Beispiel zum Anschauen! Ein schön verarbeitetes Vogelhaus als Grundstein für Dein Projekt. die Qualität spiegelt sich auch in den Bewertungen wieder.

Direkt auf Amazon.de ansehen

Bauplan Vogelhaus fürs Geocaching – Wie tarne ich das Vogelhaus-Versteck richtig?

Überlege Dir, wie schwer soll es dem Geocaching Begeisterten fallen, das Versteck zu finden? Je nach dem für welche farbliche Gestaltung Du Dich entscheidest, beeinflusst Du auch den Schwierigkeitsgrad für den Geocaching Finder. Hierbei spielt die Befestigungshöhe ebenfalls ein große Rolle. Der Baum, den Du wählst, sollte massiv und gesund sein, damit dein Geocaching Vogelhäuschen einen dauerhaften Standort bekommt. Ein robuster Astarm dient hervorragend zum Aufhängen – aber bitte mittels einer rostfreien Kette. Ein Seil zur Befestigung des Geocaching Häuschen eignet sich wegen der Verrottungsgefahr eher weniger.

Für die Gestaltung des Innenlebens für Geocaching Zwecke empfiehlt es sich eines die beiden folgenden Produkte zu benutzen:

Geocaching Box
Box für Dein Vogelhaus Geocache.
Geocaching Logbuch
Geocaching Logbuch.

Vogelhaus selber bauen: Deine Projektbox inkl. 230 Original-Patenten bringt Dich mit Spaß ans Ziel!

Damit Dein fertiges Geocaching Vogelhaus auf ganzer Linie ein Erfolg wird, zu dem die Geocaching Gemeinde in Zukunft im wahrsten Sinne des Wortes mit voller Bewunderung hinaufschauen kann, ist eine durchdachte Planung das Entscheidendste.

Viele gute Projekte scheitern leider meist schon in der Entstehungsphase mangels guter Ideen. Trotz langen Grübelns fällt der erste Strich schwer. Aber wie Du bestimmt selbst schon oft erlebt hast wird jede Barriere durchbrochen, sobald Du erst mal angefangen hast deine Ideen auf Papier festzuhalten, sobald der erste gute Einfall aufkam. Mit Fleiß und Motivation fällt es Dir leicht, Deine Ziele schnell umsetzen. Das Projekt Geocaching Vogelhaus ist für alle geeignet, die sich gerne handwerklich betätigen und ihre Fähigkeiten verbessern möchten.

Ein außerordentlich schöner Nebeneffekt ist, dass man damit auch noch Anderen ein Lächeln auf die Lippen zaubern kann. Gerade die Geocaching Gemeinde weiß es zu schätzen, wenn nach langer Suche nicht einfach ein Logbuch in einem lieblos verstecktem PETling auf sie wartet. Ein selbst hergestelltes, gut gemachtes Geocaching Versteck ist ein schöner Lohn für den Finder.

Bauplan Vogelhaus Projekt
Projektbox: Vogelhaus selber bauen.
Damit gelingt dein Geocaching Vogelhaus

Solltest Du nun einige Startschwierigkeiten haben gibt es hierfür noch einen letzten Tipp: Glücklicherweise gibt es schon zahlreiche Baupläne für Vogelhäuser.

Im nachfolgenden Link findest du 230 Baupläne, die Dir garantiert helfen werden Ideen zu finden.

 

Direkt zur Bauplan Vogelhaus Projektbox auf Amazon.de

Von außergewöhnlichen Konstruktionen bis hin zu soliden und einfach umzusetzenden Vogelhäusern sind Deiner Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt. So gelingt es Jedem, sich mit Hilfe seines eigenen Bauplan Vogelhaus sein Geocaching Vogelhäuschen zu verwirklichen. Viel Spaß dabei!

Weitere Informationen zum Vogelhaus bauen findest du hier – Klicke hier

Schau mal hier

Vogeltraenke-Vogelbad-Wasserstelle fuer Voegel

Vogeltränke – Ergänzung zum Vogelfutterhaus

Was bringt eine Vogeltränke? Wenn du ein Vogelfutterhaus in deinem Garten aufstellst, solltest du auch …

Durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Um Dir ein verbessertes Surferlebnis zu ermöglichen, benutzt diese Website Cookies. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen nutzt oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Was sind Cookies? Grundsätzlich dienen Cookies dazu, mit einer Website bzw. Domain verbundene Informationen für einige Zeit lokal auf dem Computer zu speichern und dem Server auf Anfrage wieder zu übermitteln. Dadurch kann der Anwender die Website für sich individualisieren, z. B. die Sprache und Schriftgröße bzw. Design der Website allgemein wählen. Cookies sind außerdem notwendig, um Besucher zu authentifizieren, mit ihnen wird eine sog. „Session-ID“ gespeichert. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Cookie)

Schließen